Die Geschichte der Wirthwein AG

Die Zukunft formen und das Vergangene bewahren

Eine interessante Zeitreise seit 1949.

Von Holzpflöcken und Meilensteinen: Unsere Unternehmensgeschichte.

picture

Der Anfang

Gründung der Firma Wirthwein in Creglingen durch Walter Wirthwein. Beginn der Herstellung achteckiger Holzpflöcke für den Bahnoberbau.

1949

picture

Einstieg in die Kunststoffverarbeitung

Als einer der ersten Partner der Bahnindustrie produziert Wirthwein die Dübel für die Gleisbefestigung fortan aus Kunststoff. Hohe Investitionen sind notwendig, um den Schritt vom Holz- zum Kunststoffverarbeiter vollziehen zu können.

1967

picture

Udo Wirthwein tritt in die Fußstapfen seines Vaters

Nach dem Tod seines Vaters Walter Wirthwein (Bild), übernimmt
Dipl.-Ing. Udo Wirthwein die Leitung des Unternehmens.
Die Mitarbeiterzahl beträgt zu diesem Zeitpunkt bereits über 100 Beschäftigte.

1978

picture

Erste Investitionen in den neuen Bundesländern

Unmittelbar nach dem Fall der Mauer gehört Wirthwein zu den ersten Unternehmen, die sich in den neuen Bundesländern engagieren. Mit dem Erwerb und der Erschließung eines 21.000 m² großen Areals in Brandenburg-Kirchmöser beginnt eine neue Phase in der erfolgreichen Expansionspolitik des Unternehmens.

1989

picture

Gründung Wirthwein Brandenburg

Mit der Gründung der Wirthwein Brandenburg GmbH & Co. KG in Brandenburg-Kirchmöser engagiert sich die Gruppe frühzeitig in den neuen Bundesländern und schafft so eine gute Ausgangsbasis für die weitere strategische Ausrichtung.

1991

picture

Übernahme der Georg Winkler KG

Mit der Übernahme der Georg Winkler KG und Gründung der Winkler Design GmbH & Co. KG in Röttingen (Bayern) erweitert Wirthwein das Produktportfolio um das Geschäftsfeld Innenausbau: Hochwertige Inneneinrichtungen, individuelle Speisenausgaben nach Kundenwunsch, Großküchentechnik und Bau von Bordrestaurants für Züge.

1995

picture

Gründung des Standorts Nauen

Die Gründung der Wirthwein Nauen GmbH & Co. KG in Nauen bei Berlin ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zu heutiger Größe. Erstmals übernimmt Wirthwein neben der Produktion auch die Vormontage von Systemkomponenten.

1995

picture

Expansion nach Polen

Das Jahr 1998 markiert den Beginn der Fertigung von Laugenbehältern „Shop-in-Shop“ im Gebäude unseres Kunden BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH in Łódź. Dieser Schritt war bedeutend für die Expansion nach Osteuropa und in die ganze Welt.

1998

picture

Erweiterung der Kompetenzen im Formenbau

Die Übernahme der Formtechnik Osterode GmbH & Co. KG in Osterode am Harz vertieft die Kompetenz von Wirthwein im Bereich des komplexen Formenbaus und öffnet Türen zu neuen Geschäftsfeldern.

1999

picture

Jubiläum: 50 Jahre Wirthwein 

Die Festredner loben Wirthwein für die konsequente Ausrichtung in High-Tech-Produktion, globale Märkte und die hohe Dynamik der Entscheidungsprozesse. Der Bürgermeister der Stadt Creglingen überreicht ein besonderes Geburtstagsgeschenk: Die "Bandstraße" wird in "Walter-Wirthwein-Straße" umbenannt.

1999

picture

Sprung über den Teich

Mit Gründung der Carolina Technical Plastics Corporation in New Bern, North Carolina (USA) wagt Wirthwein den Sprung über den Atlantik und produziert auch dort mit Erfolg komplexe Kunststoffkomponenten.

2003

picture

Bau einer eigenen Produktionshalle in Polen

Die 1998 begonnene Shop-in-Shop-Fertigung beim Kunden BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH läuft sehr erfolgreich. So erhält Wirthwein 2004 den Zuschlag als Systemlieferant für das neue Trocknerwerk des Kunden in Łódź. Dieser Großauftrag erfordert eine eigene Produktionshalle, die 2005 eingeweiht wird. Heute ist die Wirthwein Polska Sp. z o.o. das größte Tochterunternehmen der Wirthwein AG.

2005

picture

Übernahme der Riegler GmbH & Co. KG

Im September 2005 übernimmt die Wirthwein AG das 1946 gegründete Familienunternehmen aus der Nähe von Darmstadt. In Mühltal und Ober-Ramstadt produziert Riegler in drei Werken präzise, hochqualitative Kunststoffkomponenten für die Medizintechnik, Pharmabranche, Diagnostik sowie die Kosmetikindustrie und erweitert so die Geschäftsfelder der Wirthwein-Gruppe.

2005

picture

Neues Logistikzentrum in Creglingen

Die feierliche Einweihung eines neuen Logistikzentrums in Creglingen markiert einen weiteren Meilenstein in der erfolgreichen Entwicklung des Unternehmens. Auf 2.200 m² Grundfläche entstehen 4.000 Palettenstellplätze auf sechs Ebenen mit hochmoderner Technik und entsprechender Lagerverwaltung.

2006

picture

Joint Venture in China

Im Zuge der weiteren Internationalisierung der Wirthwein-Gruppe wird ein Joint Venture in China geschlossen. Die Produktion von Kunststoffspritzgießteilen für die Hochgeschwindigkeitsstrecken in der Volksrepublik wird im September 2007 aufgenommen. Des Weiteren werden in China Komponenten für die Automotive- und Elektroindustrie hergestellt.

2007

picture

Zukunftsinvestition im Bereich Medizintechnik

Aufgrund der Zuwächse in der Medizintechnik baut Wirthwein die Produktion der Riegler GmbH & Co. KG durch Zukauf eines Betriebsareals in Mühltal weiter aus. Das Gelände "An der Papiermühle" sichert künftige Expansionen.

2007

picture

Neues Austellungszentrum für Winkler Design

Im Juni 2008 erfolgt der Spatenstich für den Anbau eines Ausstellungszentrums mit integriertem Bürotrakt mit einer Nutzfläche von rund 475 m² beim Tochterunternehmen Winkler Design GmbH & Co. KG. Fertigstellung und Bezug finden im Sommer 2009 statt.

2008

picture

1949-2009: 60 Jahre Wirthwein

Beim großen Jubiläumsfest am 27. Juni 2009 blicken wir auf die vergangenen 60 Jahre zurück. Zu diesem Anlass wurde ein Jubiläumsfilm und eine Chronik publiziert. Über 400 Gäste aus Politik und Medien, Vertreter unserer Kunden und Delegationen unserer internationalen Standorte feiern eine außergewöhnliche Erfolgsgeschichte.

2009

picture

Alte Holzlager weichen neuer Logistikhalle in Creglingen

Ab Juli 2009 weichen einige alte Holz-Lagerhallen einer zweiten Logistikhalle am Stammsitz in Creglingen. Mit einer Fläche von rund 3.000 m² werden die logistischen Möglichkeiten verdoppelt. Seit März 2010 steht die zweite Logistikhalle für das operative Geschäft zur Verfügung.

2009

picture

Gründung Wirthwein Friedberg

Eine neu gegründete Tochtergesellschaft der Wirthwein AG hat wesentliche Vermögensgegenstände der börsennotierten emQTec AG i.I. mit Wirkung zum 1. August 2009 erworben. Die neu gegründete Gesellschaft trägt den Namen „Wirthwein Friedberg GmbH & Co. KG“ und ist die elfte Firma unter dem Dach der Wirthwein AG.

2009

picture

Neugründung und Produktionsbeginn in Zaragoza

Im Oktober 2009 gegründet und seit dem 28. Juni 2010 in Produktion: Das neue Tochterunternehmen in Spanien trägt den Namen Plásticos Zaragón S.L. mit Sitz in der Stadt Zaragoza. In Spanien werden Kunststoffkomponenten für die Geschäftsfelder Automotive, Elektroindustrie und Hausgeräte hergestellt.

2010

picture

Die nächste Generation übernimmt Verantwortung 

Mit der Erweiterung der Vorstandschaft zum 1. Juli 2010 stellt die Wirthwein AG die Weichen für die Zukunft. Frank Wirthwein verantwortet den Bereich "Vertrieb", Marcus Wirthwein ist für die "Technik" zuständig und Rainer Zepke übernimmt das Ressort "Finanzen". Der Vorstandsvorsitzende Udo Wirthwein sieht darin die Sicherung seines Lebenswerkes.

2010

picture

Erweiterung am Standort Friedberg

Für den Bau einer neuen Logistikhalle in Friedberg werden rund 1,3 Millionen Euro investiert. Das neue Gebäude mit einer Grundfläche von 114 auf 40 Metern und acht Metern Höhe bietet Platz für etwa 6.500 Gitterboxen. Die Logistikhalle wird als Block- und Regallager genutzt und bietet ganz neue logistische Möglichkeiten.

2011

picture

Eigenes Gebäude in Spanien

Der Kauf einer eigenen Fertigungsstätte im April im spanischen Muel ermöglicht die weitere Expansion im Mittelmeerraum. Auf einer Fläche von 5.900 m², bei einer Hallenhöhe von über sieben Metern, wird ab September 2012 produziert. Darüber hinaus dient das Gebäude zur Lagerhaltung.

2011

picture

Drei neue Unternehmen

Die Wirthwein AG hat über drei neu gegründete Unternehmen wesentliche Vermögensgegenstände der Thermoplast Technik Deutschland Holding GmbH & Co. KG (ttb-group) mit Wirkung zum 1. März 2012 erworben. Die neuen Tochtergesellschaften sitzen in Eichenzell, Crimmitschau und Sasbach. Die Wirthwein-Gruppe wächst damit auf rund 2.300 Beschäftigte.

2012

picture

120 neue Arbeitsplätze im Bundesstaat South Carolina

Wirthwein gründet im September ein neues Tochterunternehmen in Fountain Inn im US-Bundesstaat South Carolina, das den Namen „South Carolina Plastics, LLC“ trägt. Wirthwein schafft 120 neue Arbeitsplätze und investiert rund 12 Millionen US-Dollar. Es werden überwiegend Kunststoffkomponenten für BMW in Spartanburg produziert.

2012

picture

Udo Wirthwein übernimmt Aufsichtsratsvorsitz

Udo Wirthwein übernimmt zum 1. April 2012 die Position des Aufsichtsratsvorsitzenden, Frank Wirthwein wird „Sprecher des Vorstandes der Wirthwein AG“. Die weiteren Vorstandsämter bleiben von dieser Änderung unangetastet: Marcus Wirthwein verantwortet weiterhin das Ressort Technik, der Bereich Finanzen unterliegt Rainer Zepke.

2014

picture

Bau und Inbetriebnahme einer neuen Logistikhalle in Sasbach

Im September 2014 erhalten wir die Baugenehmigung für unsere Logistikhalle am Standort Sasbach, im Februar 2015 folgt die Inbetriebnahme. Die Logistikhalle hat eine Länge von 65 m, eine Breite von 25 m und bietet Platz für rund 3.500 Paletten.

2015

picture

Wirthwein produziert nun auch in der Türkei

Die 1999 gegründete Farel Plastik A.Ş., an der Wirthwein nun mit 70% beteiligt ist, erzielt mit rund 360 Mitarbeitern einen Umsatz von 35 Millionen Euro. Das Unternehmen produziert im türkischen Çerkezköy in der Nähe von Istanbul überwiegend Kunststoffprodukte für die Hausgeräteindustrie und zusätzlich auch im Geschäftsfeld Automotive.

2015

picture

Familienunternehmen bekennt sich zum Standort Crimmitschau

Von April bis August wurde am Standort Crimmitschau ein neues Logistikzentrum gebaut. Die Halle misst 65 x 30 Meter, ist sieben Meter hoch und bietet Platz für rund 3.500 Paletten. Mit einem Investitionsvolumen von 1,15 Millionen Euro bekennt sich das Familienunternehmen klar zum Standort im sächsischen Crimmitschau.

2015

picture

Beteiligung am Start-Up Unternehmen JenaBatteries

Wirthwein beteiligt sich an der JenaBatteries GmbH, einem klassischen Start-Up-Unternehmen, und setzt so das klare Bekenntnis zur Nachhaltigkeit fort. Ziel ist es, eine polymerbasierte Redox-Flow-Batterie zu entwickeln. Speicher dieser Größenordnung werden bei Solar-, Wind- und Wasserkraftwerken, sowie der Stabilisierung von Stromnetzen verwendet.

2016

picture

Neubau einer Montage- und Logistikhalle in Łódź

Der Neubau einer Montage- und Logistikhalle am polnischen Standort in Łódź ist ein wichtiger Schritt in die Zukunft. Die Investitionssumme liegt bei rund 3,3 Millionen Euro. Das neue Gebäude wird für Montagetätigkeiten von Trocknerkomponenten sowie zum Lagern von Zukaufteilen, Rohmaterial, Halbfertig- und Fertigware genutzt.

2017

picture

Drittes Unternehmen in China

Mit der Gründung eines Joint Ventures in Shenyang im April 2018 wird die Internationalisierung der Wirthwein-Gruppe weiter vorangetrieben. Die Shenyang Wirthwein Technology Co., Ltd. produziert ab Mai 2019 Kunststoffkomponenten für die Automobilindustrie und ist ein Gemeinschaftsunternehmen mit dem chinesischen Automobilzulieferer CAIP, bei dem beide Partner je 50 Prozent der Anteile halten.

2018

picture

Schreiben Sie mit an unserer Erfolgsgeschichte

Heute sind wir ein weltweit tätiges Unternehmen mit langjährigen, internationalen Geschäftspartnern. Damit dies auch in Zukunft so bleibt und wir unsere Erfolgsgeschichte weiterschreiben können, sind wir stets auf der Suche nach Menschen, die unsere Ideen leben: Zuverlässigkeit, Qualität und Innovation. 

Möchten Sie unsere Zukunft mitgestalten? Dann kommen Sie ins Team und gehen Sie mit uns auf Wachstumskurs.

Jetzt bewerben

Heute

Sie möchten mehr über uns wissen?

Zum Profil

Ein vielfältiges Familienunternehmen

Zur Unternehmensführung